topnav-arrow
Kontakt
logocontainer-upper
Kommission für kirchliche Zeitgeschichte im Erzbistum Paderborn
logocontainer-lower

Prof. Karl Hengst ist tot

1. September 2021
Paderborn
Die Kommission für kirchliche Zeitgeschichte trauert um ihr ehemaliges Mitglied Prof. Dr. Karl Hengst, der im Alter von 82 Jahren verstorben ist.

Karl Hengst gehörte der Kommission von 1983 bis 2016 an. Der in Borgentreich-Bühne geborene Theologe wurde 1964 zum Priester geweiht. Als Kirchenhoistoriker ernannte ihn Erzbischof Johannes Joachim Degenhardt 1980 zum Professor für Kirchengeschichte und Paderborner Bistumsgeschichte an der Theologischen Fakultät in Paderborn. Gleichzeitig leitete er lange Zeit die Erzbischöfliche Akademische Bibliothek. Hengst veröffentlichte – häufig zusammen mit seinem Kollegen und Freund Hans-Jügern Brandt – eine Vielzahl von Werken zur Geschichte des Erzbistums und der Region Paderborn, u.a. über die Paderborner Bischöfe und Weihbischöfe, das Westfälische Klosterbuch als Herausgeber und die vierbändige Geschichte des (Erz-)Bistums. Die Stadt Paderborn verlieh ihm 2013 die Kulturnadel.

Die Mitglieder der Kommission für kichliche Zeitgeschichte trauern mit seiner Familie und seinen Freunden um einen kompetenten, engagierten, liebenswerten und humorvollen Kollegen. R.I.P.