Lorenz Jaeger als Seelsorger

Katholische Akademie Schwerte, Bergerhofweg 24, 58239 Schwerte
Die vierte Fachtagung im Rahmen des Forschungsprojektes legt den Fokus auf den Seelsorger Lorenz Jaeger.
Foto: Gisela Fleckenstein
Lorenz Jaeger (Kath. Akadie Schwerte)

Die Tagung beginnt am 26. August um 13:00 Uhr und endet am 27. August mit dem Abendessen.

Programm:

Donnerstag, 26. August 2021:

  • Dr. Gisela Fleckenstein (Speyer): Lorenz Jaeger und sein Verhältnis zu den Ordensgemeinschaften im Erzbistum Paderborn.
  • Prof. Dr. Joachim Schmiedl (Vallendar): Lorenz Jaeger und die Schönstatt-Bewegung im Erzbistum Paderborn.
  • Prof. Dr. Joachim Schmiedl (Vallendar): Die Diözesansynode 1948.
  • Dr. Christine Hartig (Paderborn): Jaegers Umgehensweisen mit Missbrauchstätern: Seelsorge, Tätersorge oder Institutionenschutz?

Freitag, 27. August 2021

  • Matthias Micheel (Paderborn): Vom Reeder und Versorgungsschiff – Lorenz Jaeger als Protektor des Bonifatiuswerkes und die Theologie der Diaspora.
  • Prof. Dr. Michael Hirschfeld (Vechta): “Ihr habt ein Recht darauf, die geraubte Heimat wieder zurück zu erhalten.” Lorenz Jaeger – ein besonderer Förderer der katholischen Vertriebenenseelsorge?
  • Dr. Arnold Otto (Nürnberg): Jaeger und die Caritas bis 1950.
  • Prof. Dr. Andreas Henkelmann (Paderborn): Von der Seelsorgehelferin zur Gemeindereferentin / zum Gemeindereferenten: Lorenz Jaeger und die Umwandlungsprozesse eines Laienberufs.
  • Franz Hucht (Warburg): Vom Laienapostolat innerhalb des hierarchisch gegliederten Hirtenamtes der Kirche zur Mitverantwortung in der Seelsorge.

Am Donnerstagabend findet die Präsentation des Tagungsbandes der letzjährigen Tagung, “Lorenz Jaeger als Kirchenpolitiker” statt.